Herzlich Willkommen!

In den letzten Jahren, bin ich bewusst meinen Weg gegangen, dabei habe ich einen reichen Schatz an Erfahrungen gesammelt. Nach Jahren intensiver Meditation, Energiearbeit, einigen Seminaren,  dem Aufenthalt in einem Ashram,  war es letztendlich das Leben selbst, das mein größter Lehrer wurde. Ich habe bereits vieles ausprobiert, gelernt und erkannt. Sehr gerne teile ich meine Erkenntnisse mit allen Menschen. Damit möchte ich jedem einzelnen Mut machen und ihn gleichzeitig inspirieren, den eigenen Weg zu gehen. Mein persönliches Motto das mir die Kraft gibt immer wieder aufzustehen heißt:

         "Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede."

Ich helfe Ihnen gerne, wenn.....

 

 Ø Ängste Ihren Alltag bestimmen und dadurch der Lebensfluss blockiert wird
 Ø Sie Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren möchten.
 Ø Sie schlecht schlafen und sich abgespannt fühlen.
 Ø Unwohlsein Ihren Körper und Seele belastet.
 Ø Unruhe, Nervosität Sie ständig begleiten.
 Ø Ihre Kinder unkonzentriert und überaktiv sind.
 Ø Sie Abschied von einem lieben Menschen nehmen.
 Ø es heißt Abschied zu nehmen.
      Ich biete Ihnen all DAS, sowie Yoga, Meditation und ein Info-Gespräch. 
      Sind Sie neugierig geworden? Ich freue mich auf Sie!

 

Liebe, Vertrauen, sich angenommen fühlen, Geborgenheit und das Gefühl angekommen zu sein...ist das wundervollste das IN UNS ausgelöst werden kann.

 

Kommentare:  

 

Gerne berichte ich von folgenden Erfolgen.

 

Zu Mariola kam ich durch eine Arbeitskollegin. Grund war damals: Mein Sohn Tim --gerade erst geboren---hatte massive Bauchschmerzen. Die Schulmedizin war schnell am Ende--seien es Blähungen--Stuhl wurde untersucht, Bigaya und noch andere Bakterien hat er geschluckt und nichts änderte sich. Der Stuhl war weiterhin hippiorange und er schrie tags und nachts jede Stunde 20 Min. lang (man konnte wirkliche die Uhr nach stellen!) vor Schmerzen. Er krümmte sich so in seinem Bettchen, das er auf den Beinen sitzte und schrie wie am Spies. Wärme konnte etwas helfen,das er sich nicht mehr so krümmte, aber die Schmerzen und das Schreien blieben. Damals sagte meine Arbeitskollegin Mariola bescheid und ich wußte nicht wann Besserung kam, aber nach 2 Tagen war es gut. Der Stuhl färbte sich normal und die Schmerzen waren weg. Ich und mein Sohn konnten endlich mal den normalen 3 Stunden Rhthmus geniesen.

 

Ich war baff---und als mein großer Sohn Jan kurz darauf seinen 12 Fieberkrampf (der erste war mit 2,5 Jahren) bekam, der diesmal anders war als sonst und nur mit Diazepam wegging. Besorgte ich mir die Telefonnummer von Mariola.

Wir trafen uns und sie schaute sich Jan an. Es gab für mich erkennbar keine Untersuchung, sie redete mir ihm, sie malten und für mich Außenstehende nicht nachvollziehbar, sagte sie mir auf den Kopf zu, das diese Form der Epilepsie sich verwachsen wird (bis ca. zur 2. Klasse), jedoch können wir die Häufigkeit der Anfälle in den Griff kriegen.

1. Ernährung (Jan ist ein schlechter Esser)

2. strickte Essenszeiten nach Jan ausgerichtet (Mittag warm statt abends, Abendessen spätestens um 17 Uhr)

und 3 Übungen---Elefant , Arme über kreuz und die liegende Acht.

 

Das war Mitte März 2015 als wir damit anfingen. Wir haben seit dem keinen weiteren Anfall gehabt. Am Anfang schrieb ich Mariola jedesmal wenn Jan Fieber hatte---in Angst es geht schon wieder los. Zwischenzeitlich kann ich ihn sogar innerhalb eines Koridores fiebern lassen. Es klappt besser und es klingt echt komisch er hat durch die strickten Essenszeiten mehr auf den Rippen als je zuvor.

Was micht jedesmal total verblüfft ist, daß mir Jan oft nach den Behandlungen (die passieren in der Nacht, wenn er schläft) am nächsten morgen sagt, daß ihn heute nacht die "liebe Hexe Mariola" besucht hat und oft kann er mir auch sagen, was Mariola ihm gesagt hat. Er wird jetzt 5 Jahre alt.

 

Mariola half uns bei Kinderkrankheiten wie Scharlach, Bronchitis---Schleim lösen klappt bei meinen 2 Kindern wunderbar----, Bindehautentzündung (wir kommen ohne Antibiothika Augentropfen klar) und ich weiß nicht noch was alles.

 

Bei mir hat sie bisher sehr viel bei meinen Ängsten geholfen. V.a. die letzte Begegnung mit meiner toten Tante werde ich nie vergessen! Ich danke dir für alles was du für mich und meine Familie getan hast und noch in Zukunft tun wirst.  Mit Liebe M.......

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Prana-Zentrum